Alarmierung der Feuerwehr Hamburg

 

Alarmierung über DME

 

Jeder Feuerwehrmann in Hamburg besitzt einen DME (Digitaler Meldeempfänger), der im Bedarfsfall durch die Feuerwehreinsatzzentrale ausgelöst werden kann. Die Lokstedter Feuerwehrmänner besitzen DMEs vom Typ "Swissphone BOSS 925", welche am 25.10.2012 die alte DME-Generation des Typs "Swissphone Patron Pro" abgelöst haben. Einige Freiwillige Feuerwehren in Hamburg haben bereits den Nachfolger, den "Swissphone BOSS 925" ausgegeben bekommen. 

 

Geht ein Notruf in der Einsatzzentrale der Feuerwehr Hamburg ein und  die Freiwillige Feuerwehr Lokstedt wird alarmiert, lösen sofort alle Digitalen Meldeempfänger der Feuerwehrleute aus Lokstedt aus. Schon am Ton ist zu erkennen, um welche Art es sich handelt (Vollalarm, Kleinalarm, Bereitstellung, Erstversorgung). Ebenfalls werden auf dem Melder (auch "Pieper" genannt) einige Informationen angezeigt, sodass die Feuerwehrmänner schon vor der Ankunft am Gerätehaus einen Überblick über die Schadenslage haben.

 

         

Auf dem DME werden folgende Informationen angezeigt:

 

Alarmierungszeit: Dort wird angezeigt, wann der Alarm ausgelöst hat.

Einsazstichwort: An der Schadensart ist zu erkennen, ob es sich um einen Brandeinsatz oder um eine Technische Hilfeleistung handelt, und in welchem Umfang.

Einsatzort: Außerdem ist zu erkennen, in welcher Straße der Einsatz ist.

 

 

Alarmierungstöne: Vollalarm | KleinalarmBereitstellung

 

 

Einsatzfax zur Alarmierung

 

         

Zu jeder Alarmierung erhält das Feuerwehrgerätehaus der jeweiligen alarmierten Wehr ein Alarm-Fax, auf dem weitere Informationen entnommen werden können.

Unter anderem sieht man auf dem Fax die komplette Einsatzmeldung, eine Anfahrtsbeschreibung und welche weiteren Kräfte alarmiert sind. Ebenso erhält man wichtige Informationen zum Gebäude oder auch die bei einer Nachalarmierung gegebenen Rückmeldungen der Einsatzkräfte vor Ort. Auch ist auf dem Fax zu sehen, wo sich der nächste Hydrant für die Wasserentnahme befindet.

Dieses Fax nimmt der Gruppenführer des zuerst ausrückenden Löschgruppenfahrzeuges mit und informiert die anderen Feuerwehrmänner. Somit können sich alle Feuerwehrkräfte schon auf der Anfahrt zum Einsatzort auf die Einsatzlage vorbereiten.

 

 

Alarmierung über Funk

 

Nicht nur über den Digitalen Meldeempfänger kann die FF-Lokstedt alarmiert werden, sondern auch über Funk.

Dieses wäre der Fall, wenn ein Einsatz abgearbeitet wurde und das Löschfahrzeug einsatzbereit zurück zum Feuerwehrgerätehaus fährt. Wenn in dieser Zeit ein Notruf im Einsatzgebiet einläuft, wird die FF-Lokstedt über Funk alarmiert. Nebenbei erscheint die Einsatz trotzdem auf den DMEs.

 

weitere Informationen zu der Funktechnik